001.jpg

 

002.jpg

 

Bannerpic05_Logo.jpg

 

 

003.jpg

 

004.jpg

Button_Startseite.jpg

Button_Aktuelles.jpg

Button_Gästebuch.jpg

Button_Links.jpg

Button_Kontakt.jpg

 

 

 

 

Wild- und Freizeitpark Klotten

Achter- und Wasserbahn, Spiel, Spaß und Tiere inklusive Moselblick.

 

 

 

 

 

 

image020.jpg

 

[Ort des Geschehens]

 

Klicken Sie auf den Pfeil oder das Bild, um die Karte anzuzeigen.

 

 

Icon_Pfeil.GIF

 

Im Juni 2012 war das Wetter teilweise gar nicht so schlecht und deshalb machten wir uns ganz spontan auf in Richtung Mosel. Wir hatten ja gehört, da sollte wohl die höchste, steilste und schnellste Wildwasserbahn eröffnet haben. Dazu einen witzigen Coaster, viele süße Tiere und immerzu der tolle Blick auf die Mosel. Das sollte Anreiz genug sein, den Weg mit dem Zug zu nehmen. Gerade für mich zahlte es sich am Ende noch aus.

 

Wild- und Freizeitpark Klotten

 

Bahnhof Cochem

Schöne Architektur, der Bahnhof in Cochem. Schon relativ früh waren wir bereits am Bahnhof.

 

Reichsburg Cochem

Wahrzeichen der Stadt, die Reichsburg.

 

Reichsburg Cochem

Blick auf die Reichsburg.

 

Sesselbahn Cochem

Als erstes Highlight wollten wir mit dem Sessellift Richtung Klotti fahren. Für meine Freundin war es sogar die erste Fahrt mit so einer offenen Gondel. Doch hat sie die Höhenangst sogar besser gemeistert als ich.

 

Sesselbahn Cochem

Nicht übel für einen „Erstbesuch“. Noch vor der Öffnung der Sesselbahn waren wir vor Ort. So muss das sein.

 

Sesselbahn Cochem

Da wir noch genügend Zeit hatten, erkundeten wir den Aufstieg für Wanderer.

 

Sesselbahn Cochem

Der Weg sah interessant aus. Aber die Bahn war doch verlockender.

 

Sesselbahn Cochem

Blick auf den schmalen Pfad, der zum Gipfel führt.

 

Sesselbahn Cochem

Aha, 20 Minuten ab der Bergstation. Kann ja eigentlich nicht so weit sein. Eigentlich.

 

Sesselbahn Cochem

Die Bergstation: Am Morgen waren viele ältere Menschen unterwegs. Wollten die etwa in den Park?

 

Wild- und Freizeitpark Klotten

Teilweise ist die Ausschilderung etwas gewöhnungsbedürftig.

 

Moselblick Cochem

Tolle Aussicht auf dem Weg zum Park.

 

Moselblick Cochem

Blick auf die Mosel und Cochem.

 

Moselbahn

Einer der wenigen Fernverkehrszüge entlang der Mosel.

 

Wild- und Freizeitpark Klotten

Trotz der schönen Landschaft wollte der Weg nicht enden.

  

Irgendwie haben dich sich verrechnet mit den 20 Minuten. Ich war jedenfalls aus der Puste, als wir endlich die ersten kreischenden Kinder hörten. Vielleicht sollte ich mal wieder mehr Sport treiben. Der Eintrittspreis kam mir dann relativ moderat vor. Immerhin bekommt man für sein Geld einen kleineren Freizeitpark mit Achter- und Wasserbahn sowie einen mittelgroßen Wildpark mit Flugshows. Dazu die tolle Aussicht. Was will man schon mehr?

 

Wild- und Freizeitpark Klotten

Altbekannt, macht aber immer wieder Spaß.

 

Wild- und Freizeitpark Klotten

Skeptischer Blick? Die Brille ist schon abgesetzt, dann kann es ja jetzt losgehen.

 

Wild- und Freizeitpark Klotten

Die neue Wildwasserbahn wirkt noch etwas kahl und kalt.

 

Wild- und Freizeitpark Klotten

Die Idee ist super, Achter- und Wasserbahn zu verbinden.

 

Wild- und Freizeitpark Klotten

Leider immer noch eine Baustelle im Rohbau.

 

Zumindest kann man aber erkennen, was es in Zukunft werden soll. Aus dem Vulkan ist nun ein Schloss bzw. eine Burg geworden. Bin ja mal gespannt, wann der endgültige Stand erreicht wird. Der Park scheint sich da wohl etwas zu übernommen haben. Aber das soll nicht negativ gemeint sein. Schließlich ist es fast ein Wunder, dass so ein kleiner Park überhaupt solch große Attraktionen baut. Und mutig ist es auch. Wir sahen das nicht so eng. Aber von vielen anderen Besuchern konnte man vernehmen, dass der unfertige Zustand schon auffällt. Auch „da ist denen wohl das Geld ausgegangen“ fiel.

 

Wild- und Freizeitpark Klotten

Besser als jede Maus, die „heiße Fahrt“.

 

Wild- und Freizeitpark Klotten

Im Hintergrund ist der (Dreh-)Lift der neuen Wasserbahn zu sehen.

 

Wild- und Freizeitpark Klotten

Macht was her, auch während der Fahrt. Übrigens sollte man gegen Nachmittag eine weitere Fahrt versuchen, denn dann ist das Ding eingefahren und macht noch mehr Spaß.

 

Wild- und Freizeitpark Klotten

Mini-Airtime-Hügel.

 

Wild- und Freizeitpark Klotten

Blick in den Wartebereich/Zugang der Wasserbahn.

 

Wild- und Freizeitpark Klotten

Sattes grün.

 

Wild- und Freizeitpark Klotten

Im Inneren der Burg gibt es sogar Theming-Ansätze. Leider hat mich die Fahrt nicht überzeugt. Der drehende Lift ist zwar ganz witzig, aber an anderer Stelle war ich richtig enttäuscht. Mehr dazu später.

 

Wild- und Freizeitpark Klotten

Beste Stelle der Wasserbahn: Man traut sich kaum, die Arme nach oben zu strecken. Man will ja nicht aufgespießt werden.

 

Wild- und Freizeitpark Klotten

Sie rockt, wenn auch im kleineren Stil.

 

Wild- und Freizeitpark Klotten

Panorama vom Rohbau der Burg.

 

Wild- und Freizeitpark Klotten

Coastergirl.

 

Wild- und Freizeitpark Klotten

Ganz nett, mehr aber auch nicht. Immerhin, man wird ordentlich nass. Auf dem oberen Bild sieht man deutlich, warum sie nicht so wirklich bei mir ankommt. Nach dem Lift durchfährt das Boot eine erste "Kuhle", um dann den Sturz anzutreten. Allerdings will der nicht richtig zünden, da das Boot vor dem Fall gebremst wird. Und nicht zu wenig - Man merkt es deutlich. Vom angeblich höchsten/steilsten (what ever?!) und schnellsten Sturz einer Wildwasserbahn habe ich nicht viel gemerkt. Aber ist vielleicht auch Ansichtssache. Die Bremse nervt aber übelst, zumal das Boot nach der ersten Kuhle nicht wirklich Fahrt aufgenommen hat.

 

Wild- und Freizeitpark Klotten

Erstmal etwas erholen, bevor es mit den Tieren weitergeht.

 

Wild- und Freizeitpark Klotten

Kleiner Spatz.

 

Wild- und Freizeitpark Klotten

Nutrias, Nutria, Nutriaten?

 

Wild- und Freizeitpark Klotten

Warum sich nicht einfach ins Futter setzen?

 

Wild- und Freizeitpark Klotten

Impression aus dem Park.

 

Wild- und Freizeitpark Klotten

Hungriger Waschbär.

 

Wild- und Freizeitpark Klotten

Oooh I.

 

Wild- und Freizeitpark Klotten

Oooh II.

 

Wild- und Freizeitpark Klotten

Oooh III.

 

Wild- und Freizeitpark Klotten

Immer diese Jugend *kopfschüttel*.

 

Wild- und Freizeitpark Klotten

Diese schönen Tiere waren zu scheu, um gefüttert zu werden.

 

Wild- und Freizeitpark Klotten

Die Gehege der Tiere sind schön angelegt und wirklich weitläufig. Hat uns gut gefallen.

 

Wild- und Freizeitpark Klotten

Die Herde blieb immer zusammen.

 

Wild- und Freizeitpark Klotten

Es ist angereichtet.

 

Wild- und Freizeitpark Klotten

Auch Schweine können knuffig sein. Paradox: Wie kann man ihn süß finden und ein paar Stunden später auf dem Teller haben? Irgendwas läuft doch schief auf dieser Welt.

 

Wild- und Freizeitpark Klotten

Das wirklich große Gehege der Wildscheinfamilien.

 

Wild- und Freizeitpark Klotten

Die Parkanlagen sind gepflegt, da gibt es nix zu meckern.

 

Wild- und Freizeitpark Klotten

Blick auf die Achterbahn „Die heiße Fahrt“ und die neue Wasserbahn „Rittersturz“.

 

Wild- und Freizeitpark Klotten

Noch fehlt etwas Farbe. Wegen angeblichen Anwohnerprotesten wird der schicke Holzanstrich wieder überpinselt, mit langweiliger blauer Farbe.

 

Wild- und Freizeitpark Klotten

Nach dem Lift folgt eine erste kleine Kuhle.

 

Wild- und Freizeitpark Klotten

Immer diese Ziegen, äh Rehe die was wollen.

 

Wild- und Freizeitpark Klotten

Cowgirl.

 

Wild- und Freizeitpark Klotten

Ob das gut geht?

 

Nur durch Zufall entdeckte ich auf dem Rückweg, dass an diesem Tage auch die neue Röhre des Kaiser-Wilhelm-Tunnels einmalig für die Öffentlichkeit geöffnet wurde. Es war möglich die gesamten 4 Kilometer durch den Tunnel zu gehen.

 

Wild- und Freizeitpark Klotten

Rechts die alte (soll saniert werden) und links die neue Röhre.

 

Wild- und Freizeitpark Klotten

Blick in den Tunnel: Wirkt ganz schön großräumig.

 

Wild- und Freizeitpark Klotten

Ein letzter Blick auf die Mosel.

 

Wild- und Freizeitpark Klotten

Der architektonisch wertvolle Bahnhof Cochem.

 

Wild- und Freizeitpark Klotten

Die Heimreise beginnt.

 

Fazit

Der Wild- und Freizeitpark Klotten hat uns gut gefallen. Preis/Leistung stimmen und die Landschaft ist sowieso grandios. Der Park ansich ist überall ordentlich und gepflegt. An manchen Ecken fehlt allerdings noch die Thematisierung. Wünschen wir dem Park, dass er in eine erfolgreiche Zukunft fährt.

 

Zum Schluss noch eine kleine Auflistung der positiven und negativen Eindrücke:

 

+ Preis/Leistung

+ Sauber, ordentlich

+ Landschaft

+ Nettes Personal

+ Mutige Investitionen für so einen kleinen Park

+ Drehlift an einer Wasserbahn

+ Witzige Achterbahn

+ Selbstbedienungs-Attraktionen

+ weitläufige und ordentliche Gehege

 
- unfertiges Theming

- relativ langer Fußmarsch von der Bergstation der Seilbahn zum Park (dafür aber mit Top-Aussichten)

- Bremse der neuen Wasserbahn

- Gastronomie kam mir etwas teurer vor

 

Moselblick Cochem

 

 

 

 

 

© 2012 Dorian Kerl

Alle Fotos, Grafiken, Texte und Inhalte auf www.lokschuppen-loh.de sind urheberrechtlich geschützt. Eine Verbreitung in jeglicher Form ist nur mit schriftlicher Genehmigung des Autors gestattet.